10.05.20

Die Arbeit des Universums

Liebste Freunde, wir grüßen euch aus der Liebe des Herzens! Lasst uns nun für einen Moment in die Stille gehen. Atmet aus, entspannt euch, und nehmt Kontakt auf, mit eurem inneren Licht. Genießt diesen Zustand, und dehnt euer Bewusstsein darin aus. Lasst Gedanken und Gefühle sanft vorbeiziehen, ohne ihnen eure Aufmerksamkeit zu widmen. Spürt ihr, wie ihr euch immer tiefer entspannt? Das ist euer natürlicher Zustand, ihr Lieben! Aus diesem Sein wirkt ihr schöpferisch. In diesem Zustand beschenkt euch das Universum mit Allem, was ihr braucht.

Diese Monate und Jahre der Wandlung führen euch immer tiefer in den Zustand eures Ursprungs. Sie bringen euch in Kontakt mit eurer Göttlichkeit; solange, bis ihr es für SELBSTverständlich haltet. Sehr behutsam zieht euch eure Göttlichkeit nun zu sich. Ganz leise rührt sie an euer Bewusstsein, um eure Aufmerksamkeit zu gewinnen. Wisst ihr, dass diese Bewegung den universellen Gesetzen der Evolution entspricht? Erkennt ihr, dass es dabei um etwas sehr Großes geht? Ihr selbst mögt diese Zeit aus der Sicht eurer Individualität erfahren. Im Bewusstsein ausgedehnt werdet ihr mehr und mehr verstehen, wie sich die riesigen Rhythmen der Schöpfung gestalten.

Während eurer Wandlung erfahrt ihr nun immer öfter die Unwirksamkeit euch vertrauter Verhaltensmuster. Wie ein Neugeborenes das den Mutterleib verlassen hat, und sich in völlig neuen Bedingungen vorfindet, habt ihr den Raum der linearen Wege verlassen. Ihr wart es gewohnt zu planen, und euren Plänen zu folgen. So erschuft ihr euer Leben und eure Welt. Nun übergebt ihr euch einem sehr viel größeren Raum, den ihr gerade erst erforscht und entdeckt. Ihr überlasst euch den Gesetzen und Bewegungen des Universums. Das Universum arbeitet nicht-linear und quantenverschränkt. Jeder winzigste Teil ist im JETZT verbunden mit dem Ganzen. Alles „weiß voneinander“. Nichts geschieht isoliert. Eine unvorstellbare Lichtkraft webt die Fäden aller Ereignisse zu einem großen Muster. Sie führt Wege zusammen, von deren Existenz ihr nichts ahnt. Sie erschafft Energiefelder und Lichträume, die ihr bewohnt, ohne deren Ursprung zu kennen.

In eurer bisherigen Entwicklung saht ihr euch selbst und euer Lebensumfeld im Zentrum des Geschehens. Ihr dachtet, dass es um euch geht, und gerietet in die Illusion der Spaltung. Nun beginnt ihr zu ahnen, dass der Plan um so Vieles kostbarer und schöner ist, als ihr es bisher erfassen konntet. Aus Gravitation, Rhythmus und Beweglichkeit entstehen Synchronizitäten. Wie die bunten Fäden eines Gewebes führen sie alle Kräfte zusammen, die zur Erschaffung eines Musters nötig sind. All das geschieht aus sich heraus, liebste Freunde! Euer Beitrag könnte die Liebe sein, die euch ausmacht; das Lichtfeld, das ihr seid. Nichts müsst ihr planen, und erarbeiten. Alles fließt euch zu, aus den der Fülle allen Seins.

Was könnte das bedeuten, im Blick auf euer alltägliches Leben? Wo ihr eure Bedürfnisse früher nur mit sehr viel Arbeit und unter großer Mühe erfüllen konntet, dürft ihr euch nun beschenken lassen. Im Zustand der Entspannung, in der Geisteshaltung des All-Bewusstseins, lasst ihr geschehen, was sowieso geschieht. Ihr verbindet euch mit der Liebe, die ihr seid, und überlasst ihr alles Weitere. Ihr wisst euch Eins mit der Schöpfung, und vertraut euch ihr an. Ihr lächelt eurem Ego zu, dass sich über aufwendige Manöver in Stellung brachte, und helft ihm, sich in Licht aufzulösen. Ihr erkennt eure wahre Größe und Bedeutung, während ihr lächelnd erkennt, dass ihr als ein winziger Lichtmoment im Ganzen anwesend seid. Spürt ihr die Erleichterung die hierin liegt, ihr Lieben? Nichts müsst ihr tun. Alles lebt im Sein. Aus euch SELBST heraus entfaltet sich euer Leben in größter Schönheit, während ihr lächelnd und voller Liebe eure An-Wesenheit genießt. Fühlt euch umarmt und gehalten für immer!

Das Elektron beobachtet die Umgebung, soweit es auf eine Bedeutung in seiner Umgebung reagiert. Es handelt genauso wie die Menschen.

David Bohm