16.04.20

Das Bewusstsein als Dimension

Liebste Freundinnen und Freunde, wir grüßen euch! Spürt jetzt den gemeinsamen Bewusstseinsraum, den wir miteinander teilen. Wir geben euch eine kleine Anleitung:

Werde still, und besinne dich auf deinen eigenen Bewusstseinsraum. Spüre hinein, und nimm die lebendigen Energiewellen wahr, die dich durchströmen. Werde dir der unzähligen Informationen bewusst, die hier gespeichert sind. Spüre ihre Kraft, und löse dich wieder davon. Lass dich von deinem Herzen anleiten, und genieße die liebevolle Ruhe, die es dir schenkt. Dehne dich dann weiter aus, und erkenne, dass auch dein Bewusstseinsraum größer wird.

Andere Menschen tauchen darin auf. Verwandte, Vertraute und bisher Unbeachtete. Auch das Bewusstsein von Tieren und Pflanzen kannst du spüren. Leise meldet es sich, und du nimmst es einfach zur Kenntnis. Die Energiewellen der Materie ziehen durch deine Aufmerksamkeit. Steine, Kristalle, und die Signatur eures Planeten. Dehne dich nun noch weiter aus, und entdecke, dass alle Menschen Raum finden, im Bewusstsein. Auch wir sind hier – gemeinsam mit dir, im Lächeln deines Herzens. Andere Planeten- und Sternenbewohner finden sich ein. Der Raum ist erfüllt von ihren Erfahrungen.

Und vielleicht ahnst du jetzt, dass dies Wunder sogar viel größer ist, als du bisher dachtest. Vielleicht kannst du wahrnehmen, dass das Bewusstsein unabhängig existiert, von deiner Ich-Identität. Dein höheres SELBST verweilt immer darin. Als ein Aspekt dieses Raumes ist es an-Wesen-d. Der Bewusstseinsraum bildet ein eigenes, bestaunenswertes Feld, das du je nach Wunsch betreten oder verlassen kannst. Dein Schlüssel liegt in der bewussten Entscheidung, hier zu sein. Möchtest du diesen besonderen Ort näher kennenlernen? Dann verbinde dich noch einmal deutlicher mit deinem SELBST, und verweile!

Liebe Freunde, etwas für euch noch sehr Geheimnissvolles geschieht gerade. In den Energiewellen dieser Zeit erahnt und entdeckt ihr die tiefere Qualität von Bewusstsein. Noch spaziert ihr wie unsichere Kleinkinder bei ihren ersten Schritten durch diesen Raum, aber schon bald wird er euch vertraut sein. Und dann erkennt das Bewusstsein sich SELBST! Es entdeckt seine lebendigen Strukturen, während ihr beobachtend anwesend seid. Es verändert sich SELBST-ständig; aus sich heraus. Es ver-SELBST-ständigt sich. Euer SELBST, eure Göttliche Essenz, lächelt uns zu. Wir verstehen einander, denn ALLES ist EINS.

Ihr, liebste Menschenfreunde, beginnt soeben, dieses Abenteuer für euch zu entdecken. Sehr sanft und behutsam löst das einströmende Licht die Verkrustungen und Irrtümer eurer Ich-Identität. Euer Bewusstsein beginnt, die Regie zu übernehmen. Euer Wünschen und Wollen entströmt der Herzkraft. Ahnt ihr, welcher Quantensprung hierin liegt? Nichts wird mehr sein wie zuvor, ihr Lieben, und doch ist in Wahrheit Alles wie immer. Nur eure Sicht verändert sich. Mit offenen Augen erkennt ihr eure Realität neu. Wisst euch geborgen, geliebt und behütet bei diesem Abenteuer!

Das Ziel ist es, das Bewusstsein dem Göttlichen gegenüber zu öffnen und immer mehr im inneren Bewusstsein zu leben, während man aus ihm heraus auf das äußere Leben einwirkt.

Sri Aurobindo