20.06.20

Sonnwend

Liebste Sternenfreunde, wir grüßen euch mit einem hellen Lachen! Vielleicht mögt ihr in Resonanz gehen, mit dieser Göttlichen Vibration? Auch in euch existieren Lachen und Fröhlichkeit; eine kostbare Medizin für die Trübnis mancher Tage. Heute feiert ihr das uralte Fest der Sonnenwende. Von nun an werden eure Tage wieder kürzer. Ganz behutsam, und anfangs unbemerkt, bewegt ihr euch auf Herbst und Winter zu. Auf der Südhalbkugel dagegen nähert sich die Schöpfung den Zyklen von Frühjahr und Sommer. So schaukelt ihr gemeinsam durch die Rhythmen der Zeit, und erschafft Ausgleich zwischen den Extremen von Hitze und Kälte, von Licht und Dunkelheit.

Eure Sonne ermöglicht jedes sichtbare Leben. Als materieller Ausdruck ihres Logos und im Geist der Christusliebe nährt und bewegt sie euch. Sie bewegt auch die Gezeiten, die Stürme und Wetterlagen, und die Evolutionszyklen aller Planetenbewohner. Jeder Planet ihrer Familie umkreist sie. Sie ist Hüter und Regulator zugleich; für alles, was in eurem Sonnensystem existiert. Könnt ihr euch diese riesige Aufgabe vorstellen, ihr Lieben? Das ist einfacher, als ihr denkt. In jeder eurer Körperzellen existieren ähnliche Zyklen; innen, so wie außen, und oben, so wie unten. Auch viele eurer menschlichen Gemeinschaften ähneln den Gesetzen des Sonnensystems. Eine wärmende Kraftquelle erschafft gemeinsam mit ihren Verbündeten ein Werk der Schönheit und Lebendigkeit. In ihrem Wirkkreis steigt ihr auf und ab; so dass eure Sonne scheinbar ebenso auf- und absteigt. Genau dadurch fördert sie das stetige Wachstum der ihr Verbundenen. Lauscht in euer intuitives Herz, liebste Freunde, und entdeckt die Gesetze Göttlicher Schöpfung in diesem Geschehen.

Eure aktuelle Krise wurde künstlich erzeugt, und sie scheint euch aus den natürlichen Rhythmen eurer Existenz zu werfen. Habt ihr die Tage des Frühsommers genossen, ihr Lieben? Oder ließet ihr euch durch chaotische, beunruhigende Nachrichten ab-lenken? Die Rhythmen eures Sonnensystems bewegen sich selbst und euch auch weiterhin. Alles künstlich Erschaffene aber löst sich auf. Was bleibt übrig, wenn sich eure gewohnten Strukturen nun nach und nach verändern? Ihr SELBST seid es, liebste Geschwister! In euch lebt die leuchtende Essenz Göttlichen Ursprungs – jenseits von Zeit und Raum, und unabhängig von den Rhythmen der Geschichte.

Mit der heutigen Sonnenwende beginnt ein Jahr der intensiven Reinigung. Bleibt tief in der Ruhe, ihr Lieben, und lasst euch von eurer SEELE Gelassenheit schenken. Bleibt in eurer Kraft! Ganz egal, wie turbulent die äußeren Bewegungen erscheinen mögen – tief in euch wohnt ein stiller See; eine warme Flamme der Liebe. Verbündet euch mit diesem Licht, und erlaubt ihm, euch durch und durch zu erfüllen. Das wird nun immer einfacher möglich sein. Rascher als jemals zuvor lebt ihr aus der Intuition, denn das kosmische Licht erfüllt jeden auch noch so winzigen Raum eurer gereinigten Existenz. Seht ihr das große, sanfte Leuchten, dass euch dann durchströmt? Macht es euch einfach, und erlaubt eurem SELBST, den Prozess zu steuern. Gebt euch hin. Überlasst euch. Vertraut euch an. Sowie ihr diesen Schritt wagt, fließt euch die zuvor im Widerstand gebundene Energie zu, und ihr fühlt euch neu geboren und kraftvoll. Eine Zeit der Ernte erwartet euch, liebste Geschwister. Leert die Scheunen von allem nicht mehr Gebrauchten, und kehrt ein, im milden Sonnenlicht der Liebe! Wir grüßen euch in Liebe und Dankbarkeit!

Es gibt keinen größeren Beweis für Geistesgröße, als wenn man sich durch nichts, was einem begegnen kann, in Aufruhr bringen lässt.

Seneca