31.03.20

Die dunkle Nacht der Menschheitsseele

Liebste Freunde, wir grüßen euch im Liebeslicht unserer Herzen! Kennt ihr die Metapher von der dunklen Seelennacht? Viele eurer Künstler berichten davon. Jeder Filmklassiker, jeder spannende Roman, jedes Musikstück schickt seine Helden durch diese Reise. Eine Phase des Chaos; der Neuorientierung; der Angstüberwindung und des Mutes. Jetzt durchlebt ihr eine kollektive dunkle Seelennacht. Ihr alle seid miteinander vernetzt. Nicht nur die aktuell inkarnierten, beinahe acht Milliarden Erdenmenschen gehören zu eurem Kollektiv. Noch mehr als doppelt so viele nicht inkarnierte Seelen sind Teil der großen Menschheit. Woran erkennt ihr die dunkle Seelennacht?

  • Ihr fühlt euch ängstlich, verwirrt und müde
  • Immer wieder verliert ihr das Vertrauen in euch und ins Leben
  • Ihr fühlt euch hilflos, getrennt, isoliert, eingesperrt
  • Ihr seid orientierungslos, weil alle eingeübten Gewohnheitsmuster versagen
  • Ihr ver-Zweifel-t an den Gegebenheiten, und vergesst eure wahre Macht

Habt ihr von den Einweihungszeremonien eurer alten Völker gehört? Der Initiant musste schwierige Herausforderungen meistern. Ohne Nahrung, ohne Schutz und ohne menschliche Gemeinschaft verbrachte er oder sie Stunden in der Natur. Nur die eigenen Kenntnisse (der Bewusstseinsstand) und inneren Ressourcen (die Anbindung ans Göttliche Licht!) halfen ihm oder ihr, die Situation zu überleben. Am wichtigsten war es, nicht den Mut zu verlieren. Sich nicht irre führen zu lassen von Verblendungen, Illusionen und Ängsten. In der dunklen Seelennacht begegnete der Mensch sich selbst; um erfrischt und neu geboren sein SELBST in die Welt zu bringen.

Was geschieht, wenn sich die große Menschheitsseele dieser Aufgabe jetzt stellt? Wenn sich acht Milliarden von euch global, und in sehr unterschiedlichen Kulturen auf die Suche nach der eigenen Essenz machen? Eine wichtige Antwort lautet: ihr braucht sehr viel Zeit, Geduld und Vertrauen! Ihr braucht den ungebrochenen Forschungsgeist menschlichen Seins, um die Aufgabe zu wagen. Ihr braucht SELBST-Bewusstsein (das Bewusstsein über eure wahre Natur) und Nachhaltigkeit (Dranbleiben!). Ihr braucht eure Göttliche Kreativität und Inspiration, um die Einweihung in erweiterte Bewusstseinsebenen zu erfahren. Und dann betretet ihr einen völlig neue Ebene. Aus dem Chaos der Irrtümer steigt das erleuchtete Bewusstsein eurer wahren Natur. Wie Phönix aus der Asche (er)findet ihr euch neu, um eine weitere Phase eurer Evolution zu gestalten.

Versteht ihr nun, dass eure Machthaber euch unterstützen? Dass der ausgestrahlte Weckruf eurem Wachstum dient? Begrüßt ihn, ihr Lieben, und freut euch auf die Einweihung, die eurer Entfaltung dient. Noch wissen eure Wortführer nicht, welchem Impuls sie tatsächlich dienen. Die Bewegung eures Erwachens wird auch sie bewegen. Was kann euch helfen, die dunkle Nacht der Seele zu meistern, und eure Morgensonne aufs Neue zu begrüßen? Ihr wisst, was ihr braucht, ihr Lieben. Unzählige Male sprachen wir darüber. Ihr seid exzellent vorbereitet, und eure Meister beten gemeinsam mit uns für das Gelingen eurer Mission.

  • Ihr braucht die Gewissheit, bedingungslos geliebt und gefördert zu sein
  • Ihr braucht ein klares Gespür für eure unauflösliche Verbundenheit
  • Ein neues Bündnis mit der Materie eures Körpers und eures Planenten – zum Höchsten Wohle allen Lebens
  • Das Verständnis für eure Menschenrechte
  • Ein erweitertes SELBST-Bewusstsein

Was ist der Mensch, und was ist seine Mission? Es ist an der Zeit, neue Antworten zu diesen uralten Fragen zu erarbeiten. Hier ist eine kleine Übung für euren täglichen Gebrauch:

Stellt euch vor, dass ihr als Gottesfunken durchs Universum schwebt. Lebendige, impulsive, Schöpfungswesen. Nun versammelt ihr euch um den Planeten Erde. Er ist weit entfernt vom Zentrum der Ur-Quelle. Planet Erde lädt euch ein, zu verweilen, und ihr richtet es euch gemütlich ein. Über die Zeit vergesst ihr eure wahre Identität. Ihr vergesst eure Macht und eure Rechte. Ihr vernachlässigt das Leben und die Liebe. Bis ihr eines Tages von weit draußen aus Ur-Schöpfers Quelle einen Ruf vernehmt. Einen zärtlichen Ton, der euch erinnert. Er erklingt innen und außen – gleichermaßen und gleichzeitig. Und ein heller, samtiger Lichtstrahl erreicht euer Sonnensystem, eure Erde und euer Kollektiv. Badet in diesem samtigen Licht, liebste Sternenfreunde! Taucht eure Gedanken und Gefühle hinein. Bestrahlt eure innere Macht und eure Menschenrechte mit diesem Licht. Erlaubt der Göttlichen Kraft zu erwachen – in euch!

Nutzt diese kleine Übung täglich mehrmals, liebe Freunde. Sie erhellt die dunkle Nacht eurer Seele, und verbindet euch mit dem Urgrund eures Seins. Sie beleuchtet und zerstreut Lüge und Irrtum. Sie stärkt euch von innen heraus – im Zentrum eurer wahren Identität. Wir fassen noch einmal zusammen, was jetzt von Bedeutung ist:

  • Akzeptiert die dunkle Nacht eurer Kollektivseele als heilsamen Schritt auf eurem Weg. Beendet das Klagen und verwandelt euer Zögern in Lebendigkeit.
  • Anerkennt die Liebe in euch, und macht sie zum Kompass eurer Handlungen.
  • Akzeptiert die Führung eures Göttlichen SELBST, und nehmt Hilfe an, von Allen im Geiste Entwickelten.
  • Freut euch, feiert und lächelt, dass ihr soweit gekommen seid!
  • Erschafft die Vision einer neuen Erde im Liebeslicht eures Herzens, und lasst nichts anderes mehr darin wohnen!

Liebste Freunde, wir dienen euch in Dankbarkeit! Wir gehen mit euch, und ermutigen euch. Wir stärken euch im Auftrag der Quelle (im Auftrag eurer eigenen Göttlichkeit!), und lächeln euch zu. Schon bald erschaffen wir mit euch eine neue Ära des Christusbewusstseins. Der große Meister eures Sonnensystems leitet die Bewegung an, und wir alle folgen ihm. Auch der Buddha und alle weisen Avatare beschützen euch. Alle sind hier versammelt, in eurem Dienst. Nun ist es an euch, den Einweihungsweg zu betreten. Wisst euch gesegnet und geliebt bedingungslos!