Christussegen 12 19

Frieden innen und außen – wann, wenn nicht jetzt?

Fahrnows Reflektionen im Dezember 2019

Liebe Freundinnen und Freunde! Während draußen in der Welt viele Auseinandersetzungen stattfinden, erinnern wir uns jetzt mehr denn je an den Not-wendigen (die Not wendenden) Herzensfrieden. Immer wieder richten wir uns darin aus, und erinnern uns an unsere innerste Licht-Natur. Diese Praxis wird nun täglich wichtiger. Das kollektive Feld einiger Milliarden Menschen gerät in Bewegung. Alles Unbewusste spült hoch, und erzeugt große Magnetfelder. Produzieren wir einen unfriedlichen Gedanken, tauchen wir blitzschnell darin ein, und unser Energiesystem kann aus der Balance geraten. Wir wissen, wie sich das anfühlt: Unruhe, Hoffnungslosigkeit, Energiemangel und Unzufriedenheit erfassen uns. Entscheiden wir uns dagegen bewusst für die Liebe, breitet sich Frieden aus – in uns und überall.

Lasst uns diese Zeit doch einfach als Trainingsfeld nutzen! Je öfter wir den Sog kollektiver Unruhe vermeiden, umso freundlicher leben wir. Je intensiver wir uns mit der Leuchtkraft unserer Seele verbinden, umso mehr Licht bringen wir in diese Welt. Verändern wir sie, indem wir uns verändern! Genau darum geht es uns Fahrnows jetzt mehr denn je. Gemeinsam mit euch feiern wir das Abenteuer Bewusst SEIN! Unsere Siriusarbeit widmet sich größeren Zusammenhängen. Mit den Sternenräten entwickeln wir uns im Christuslicht, und die systemische Arbeit schenkt praktische Lösungen für alltägliche Aufgaben. Mit ihr erleben wir die grenzenlose Verbundenheit allen Seins. Universum und Mensch im Einklang – unsere Göttliche Seele weiß davon. Sie heilt unsere Irrtümer, Verstrickungen und Programme – für eine Welt in Frieden. Diese Herzkraft möge unser Kompass sein – jetzt, und bei allem, was kommt!

Wir wünschen euch gesegnete Festtage im goldenen Frieden! Lasst uns die Zeit der Raunächte nutzen, um unser inneres Licht zu entzünden! Dieses Licht ist sanft und kraftvoll zugleich. Es wird uns durch die kommenden Wandlungsjahre führen, und uns dabei helfen, neue, menschenwürdige Gemeinschaften zu entwickeln. Wir freuen uns aufs Wiedersehen mit euch allen, und grüßen euch in Liebe und Dankbarkeit! Ilse-Maria und Jürgen

DER CHRISTUSSEGEN IM DEZEMBER 2019