News

Liebe Freundinnen und Freunde!

Pfingsten steht vor der Tür, und wir alle freuen uns auf eine große Portion vom Heiligen Geist. Habt Ihr eigentlich schon daran gedacht, dass diese kostbare Liebes-Energie auch in unseren Herzen wohnt, und von dort aus in die Welt strömt? Wir alle sind mit ihr verbunden, und wir empfangen und verteilen sie auch ununterbrochen – manchmal allerdings vermischt mit anderen, niedriger schwingenden Energiewellen. Und genau darin liegt jetzt eine besondere Herausforderung. Die hohen Frequenzen der Christusliebe kolllidieren oft schmerzhaft mit den verkrusteten, erstarrten Strukturen unseres Lebens. Das macht uns nervös und unruhig. Unser körperliches Energiefeld schwankt wie das Erdmagnetfeld. Die Gedanken kreisen, und die Gefühle rutschen in trübe Regionen…

Immer mehr Menschen leiden jetzt an Schlaflosigkeit, Unruhe oder Schmerzzuständen. Schmerz ist geballte Energie; gebundene Lebenskraft, die nicht fließt. Eigentlich sollte sie unseren ganzen Körper durchströmen, und jede Körperzelle mit Licht versorgen. Stagniert sie, fühlen wir uns erschöpft und ausgelaugt. Die Schmerzzonen speichern zuviel Kraft, und der übrige Mensch fühlt sich leer. In einem Universum voller Energie verzweifeln wir an unserer unruhigen Schwäche. Die Zeit der Wandlung läuft nun auf Hochtouren. Täglich steigert sich das Energieniveau, und die ganze materielle Schöpfung – auch unser Körper und der Gefühls- und Gedankenraum – beschleunigt sich. Immer mehr Photonen prallen auf die Moleküle unserer Form; kein Wunder, dass es uns da manchmal buchstäblich durchschüttelt.

Aber in jeder Herausforderung liegt ja auch eine Chance. Während wir diese Zeit durchleben, entdecken wir unsere tief verborgenen und verdrängten Anteile. Die sehnen sich ebenso sehr nach Erleuchtung… Physisch und psychisch tauchen uralte Themen wieder auf; Zustände, die wir schon längst vergessen hatten. Und mitten drin leuchtet unser reines, Göttliches SELBST in wachsender Schönheit und Kostbarkeit. Köstliche Momente der Liebe wechseln ab mit tiefer Verwirrung. Ja ihr Lieben – jetzt brauchen wir den Geist der Synthese, der alles zusammen führt, was wir im Bewusstsein getrennt hatten. Jetzt ist es wichtig, die Opfer-Illusion zu verlassen, und uns an die große Kraft zu erinnern, aus der wir stammen, und die wir sind. Womit identifizieren wir uns? Mit dem wachsenden Chaos dieser Welt? Mit den Angst erzeugenden Bedrohungen, die täglich mehr werden? Mit den Missempfindungen von Körper und Seele, die wie Wolken durch uns hindurchziehen?

Oder entscheiden wir uns für den inneren Frieden, aus dem ein äußerer, auch körperlicher Frieden wächst? Für unser Göttliches SELBST, das mit Weisheit und Liebe meistert, was immer uns das Schicksal gerade zuspielt? Unsere Zeit ist jetzt, ihr Lieben! Entdecken wir unser wahres Sein, und lassen uns von ihm helfen. Lassen wir ausvibrieren, was uns so unruhig und erschöpft macht. Stabilisieren wir unsere Körper-Materie aus der Kraft des Geistes, der wir sind! Möchtet ihr wieder mal ganz praktisch mit uns arbeiten? Am 13. und 14. Juli veranstalten wir im Volkshaus Zürich ein Seminar zur Liebes-Lichtfeldheilung. Entstressung, Stabilisierung und Herzkohärenz sind unsere Themen. Mit Methoden der Aufstellungsarbeit, der Merkabah-Arbeit und der Hypnotherapie entdecken wir Widerstände, die sich nach Erlösung sehnen. Wir verankern uns tief in der Liebeskraft des SELBST, um später nur noch aus ihr zu schöpfen. Und das alles im Lichte des Juli-Vollmondes am 16.07., der uns in eine besondere Energie taucht. Hier könnt ihr euch informieren und anmelden: http://liebeslicht.net/seminare-zuerich/

Unsere Arbeit geht weiter, und bald melden wir uns mit einigen Neuigkeiten bei euch. Jürgen erarbeitet gerade eine neue Website, in der ihr in Zukunft Abschriften unserer Channelings herunterladen könnt. Dazu bildete sich ganz spontan ein Team von Helfern, koordiniert von Albrecht Steets aus Würzburg, dem wir an dieser Stelle schon mal sehr herzlich danken. In wenigen Wochen erscheint auch ein neues Buch von Annette Kaiser und uns: Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit – Perspektiven für eine neue Menschheitskultur. Dieses Thema bauen wir in Zukunft aus. Vorträge, Seminare, workshops, und im November 2020 ein Kongress in Zürich… freut euch mit uns auf eine aktive Zeit des Wandels, in der sich die Sehnsucht unserer Herzen endlich manifestiert. In diesem Sinne – lassen wir uns reichlich beschenken vom Pfingstlicht der Liebe, und freuen wir uns auf viele gemeinsame Momente, jetzt und in Zukunft!
In Liebe und Dankbarkeit grüßen euch Ilse-Maria und Jürgen