23.05.20

Erde und Menschheit im gemeinsamen Feld: Teil II

Liebste Freunde – wir grüßen euch aus dem Herzen der Liebe! Heute setzen wir unseren Bericht zum gemeinsamen Energiefeld von Erde und Menschheit fort. Ihr erinnert euch: alles entsteht aus einem Willensimpuls des Urschöpfers als seine/ihre Ausdrucksform. Energiewellen werden zu Teilchen, und diese versammeln sich in wachsender Dichte. Doch immer noch existieren sie gleichzeitig als Energiewelle – ein Phänomen, das euer linear trainierter Verstand nicht erfasst, wenngleich es eure Wissenschaftler bestätigen. In dieser Gleichzeitigkeit zweier Zustände liegt das Geheimnis aller sichtbaren Schöpfungen. Auch ihr selbst versteht euch und einander, wenn ihr sie betrachtet. In den vergangenen 400 Jahren wolltet ihr eure Aufmerksamkeit nur auf einen Aspekt dieser Gleichzeitigkeit richten. So entstand euer materielles Weltbild, das sich in dieser Zeit des Umbruchs jetzt gerade auflöst.

Eure kommenden Kulturen werden wieder anerkennen, was eure SEELE weiß: alle Schöpfung ist Energie und Materie gleichzeitig. Ihre verschiedenen Zustandsformen gehen ineinander über und wechseln sich ab – ununterbrochen. So erreicht ihr euer SELBST vom Körper aus und umgekehrt. In inniger Gemeinschaft kommunizieren alle Anteile der Schöpfung miteinander. Und an dieser Stelle erzählen wir euch von einer essentiellen Wahrheit über euch und euer Leben auf Planet Erde. Die Göttin Gaia übernahm den Planeten, und brachte ihn durch zahlreiche erste Reifestufen. Dann rief sie ihre Planeten- und Sternengeschwister anderer Sonnensysteme herbei, um einen nächsten Evolutionsschritt einzuleiten. Pflanzen und Tiere siedelten sich an – unter Obhut einiger weit entwickelter Wesen, und in praktischer Zusammenarbeit mit dem Deva-Reich. Es dauerte lange, bis euer Nest bereitet war. Und dann lud Gaia erneut zu einer Zusammenkunft verschiedener Helfer, um eurer Gattung Heimat zu geben. Und ihr begannt damit, euch in ihrem Magnetfeld der Liebe zu entwickeln.

Euer eigenes Magnetfeld entspricht exakt dem eures Planeten. Eure Gemeinschaft ist unauflöslich – solange ihr den Weg der Inkarnation vollzieht. Während ihr nun selbst in neue Bewusstseinsebenen hinein wachst, muss auch euer Planet diesen Wandel vollziehen. Gaia und ihre Menschheit reifen zu neuer Schönheit! Ihr seid zutiefst aufeinander angewiesen, und solltet euch im Prozess der Wandlung unterstützen. Jede Veränderungswelle erfasst euch gleichermaßen. Möchtet ihr diese Gemeinschaft bewusster erfahren? Dann sprecht mit eurem Planeten, so wie es eure frühen Kulturen selbstverständlich taten. Fragt eure Erde, wie es ihr geht, und was sie sich von euch wünscht. Nehmt euer gemeinsames Energiefeld in den Fokus eurer Betrachtung, und erfahrt eine neue Art der sicheren Geborgenheit. Während ihr eure tiefe, unauflösliche Gemeinschaft erkundet, stabilisiert sich euer eigenes Energiefeld, und ihr durchwandert die Zeit des Wandels mühelos!

Versteht ihr nun, warum euer Energiefeld runtergefahren wurde? Gaia spürt die Unruhe der Neugeburt, und will ihre Gattungen beschützen. Sie erneuert sich selbst, erhöht ihre Frequenz, und erweitert das Bewusstsein ihres materiellen Ausdrucks. Dadurch schwankt ihr Magnetfeld, und ihre Schützlinge spüren das. Gaia liebt euch grenzenlos. Sie möchte euch mitnehmen in ihre Neugeburt. Und eure große kollektive SEELE hat beschlossen, den Pfad gemeinsam mit ihr zu gehen. Euer Menschheitsselbst versteht vielleicht noch nicht, warum es diese Herausforderungen annehmen sollte. Doch je eher ihr euch dem Prozess anvertraut und hingebt, umso müheloser navigiert ihr durch den Fluss des Lebens. Seid voller Vertrauen, ihr Lieben! Eine Zukunft der Liebe liegt vor euch, und ihre ersten Momente entstehen gerade JETZT!

Der Philosoph, er weiß es nicht zu fassen,
Da liegt der Fels, man muß ihn liegen lassen,
Zuschanden haben wir uns schon gedacht.

Johann Wolfgang von Goethe