Irene Ackermann

trug uns in diesem Seminar das Mantra für Mutter Erde vor. Auch sie ist eine langjährige Freundin unserer Arbeit – außerdem eine hingebungsvolle Gärtnerin und Agni Hotra Meisterin. Bei ihr erblüht alles 😉 und auch sie beschreibt ihre Eindrücke in wundervollen Gedichten… hier das Mantra:

Aus der Liebe meines Herzens grüsse ich dich Mutter Erde und verwurzele mich in dir in grosser Dankbarkeit. Ich segne alles was zusammen gehört, und erlöse alle Opfer und Täter in mir und in der Welt.

Milena Hebeisen – Gedichte

Milena ist schon sehr lange intensiv mit unseren Siriusfreunden verbunden, ist Gast in unserem Projekt Heilungstempel, und begleitet dort auch neue TN als Mentorin. Hier findet Ihr sie: https://liebeslicht.net/mentoren/ (bitte runter scrollen). Und hier ihre Gedichte vom Seminar Sirius aktuell am 23.10.21

Haha, das Leben ist so unspektakulär!
Oder ist jeder Moment ein Spektakel für sich?
Ich habe die Freiheit zu tun und lassen, was ich will.
Und doch bin ich unfrei, da mein Herz den (meinen) Weg kennt
und genau diesen gehen möchte.
Ich bin Teil von einem Ganzen,
welches mir vortäuscht, getrennt von allem zu sein.
Ich bin ich. Und ich bin Du.
Und plötzlich macht alles Sinn…
oder verlier ich ihn gerade…? 😉

**************************************************

Hallo, hallo jetzt erwachen!
Es gibt so viele Sachen,
die Du jetzt erkennen kannst
in ihrem wahren Glanz.

Oder eben auch im Schein,
denn manche sind nicht das, was Du glaubst, nein!
Sie geben nur aus was zu sein,
bald wirst Du’s sehen klar und fein.

Denn wir sind alle eins
als Menschheit vereint,
ein Volk aus Herz und Blut
und jetzt brauchen wir den Mut

Für uns einzustehen, aufzustehen,
klar zu sein und selbst zu denken,
Liebe schenken, Vertrauen lernen,
Freude leben und vergeben.

Der Zweite Christus

Vielleicht ist die Zeit gekommen,
zu erkennen, dass der Christ
nicht ein längst vergangner Mythos,
sondern in uns allen ist.

Simpel ist es, abzuwarten
und zu schnaufen und zu scharren,
dass die Welt sich bitte ändre,
und nur an die Wand zu starren.

Vielleicht ist es an uns selber,
aufzulösen Angst und Scham,
Schuld und Trauer, Neid und Lüge,
Bindung und den ganzen Kram.

Vielleicht wird kein „Zweiter“ kommen,
einzeln, als der Rettungsmann,
auszulöffeln, was am Ende
nur die ganze Menschheit kann.

Ist der Same in uns allen,
heißt das, dass der Zweite Christ,
Zweiter Christus, Zweite Christa
in uns Menschen selber ist.

Gält‘ es diesen zu erwecken,
hieß‘ das, einen Weg zu gehn
und an allen Lebensecken
Tests und Proben zu bestehn.

Matthias der Frohpoet // empfangen am 27JUN21 // 😊

+*+*+*+

Herzliche Grüsse aus dem JETZT

Matthias

Matthias Köhler

abundancia(at)posteo.es

MATTHIAS DER FROHPOET